Thermografie und Blower Door, Frankfurt
Thermografie und Blower Door, Frankfurt

Energieausweis

Welcher Ausweis für welches Gebäude?

Grundsätzlich können Energieausweise für bestehende Gebäude entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs oder des gemessenen Energieverbrauchs ausgestellt werden. Dabei gelten folgende differenzierte Regelungen:

 

Für Wohngebäude mit maximal vier Wohnungen, für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde, müssen Energieausweise seit dem 1. Oktober 2008 auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt werden. Ausnahmen gelten für Gebäude, die schon bei der Fertigstellung die Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1977 erfüllt haben oder nachträglich auf diesen Stand gebracht wurden.

 

Für Nichtwohngebäude besteht Wahlfreiheit zwischen Energiebedarf oder -verbrauch als Basis des Energieausweises.

 

In einer Übergangsfrist bis 1.Oktober 2008 bestand noch die Möglichkeit für alle Gebäudeeigentümer, sich einen preiswerten verbrauchsbasierten Energieausweis erstellen zu lassen.

 

Benötigen Sie einen Energieausweis ?

 

Dann sind Sie hier richtig! 

 

Von der Datenaufnahme ihres Gebäudes mit professionellen Programmen, bis hin zum fertigen Energieausweis, oder einer kompletten Energieberatung, werden Sie aus einer Hand betreut. Modernisierungsplanung und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung der Maßnahme gehören ebenso zum Angebot. 

 

Energieausweis 

Ab dem 01.05.2014 mit individueller Registrierungsnummer

 

Welcher Ausweis für welches Gebäude? 

 

Grundsätzlich können Energieausweise für bestehende Gebäude entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs oder des gemessenen Energieverbrauchs ausgestellt werden.

 

Dabei gelten folgende differenzierte Regelungen:

 

Für Wohngebäude mit maximal vier Wohnungen, für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde, müssen Energieausweise seit dem 1. Oktober 2008 auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt werden. Ausnahmen gelten für Gebäude, die schon bei der Fertigstellung die Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1977 erfüllt haben oder nachträglich auf diesen Stand gebracht wurden.

 

Für Nichtwohngebäude besteht Wahlfreiheit zwischen Energiebedarf oder -verbrauch als Basis des Energieausweises.

 

 

In einer Übergangsfrist bis 1.Oktober 2008 bestand noch die Möglichkeit für alle Gebäudeeigentümer, sich einen preiswerten verbrauchsbasierten Energieausweis erstellen zu lassen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Steffen Kircher - Schornsteinfegermeister